Credo 2015

Das Credo 2015 entstand für das neue Konzertprogramm „ite missa est“   von „Corona Vocalis“,   welches aus Sätzen verschiedener Messkompositionen besteht.   Jeder Satz ist in einer alten Renaissance-Vertonung und einer modernen Vertonung enthalten.   So sind z.B. Komponisten wie Machaut,   Palestrina oder Taverner aber auch Barber,   Martin oder Sandström dabei.   Michael Schmoll und ich haben den Text des Credos in 4 Teile geteilt,   ich habe den ersten und dritten Teil,   Michael den zweiten und vierten Teil vertont.   Einzige Absprache war der Grundton „H“.

[audio:http://www.pwitte.de/wp-content/uploads/2015/09/Witte-Schmoll-Credo.mp3|titles=Credo 2015]